Der Energieausweis

Der Energieausweis

Der Energieausweis liefert Daten zur Energieeffizienz eines Gebäudes. Die Angaben im Energieausweis erlauben einen Vergleich mit typischen anderen Gebäuden. Der Energieausweis gibt Anhaltspunkte für eine grobe Schätzung der künftig anfallenden Energiekosten für eine Wohnung oder ein Haus. Zukünftige Mieter oder Käufer können diese Information in ihre Miet- oder Kaufentscheidung einfließen lassen und sich angesichts steigender Energiepreise für eine sparsame Immobilie entscheiden.

Es gibt zwei Arten von Energieausweisen: Den Verbrauchsausweis und den Bedarfsausweis.

Ab dem 1. Mai 2014 wurde für ausgestellte Energieausweise für Wohngebäude Energieeffizienzklassen eingeführt (Klassen A+ bis H).

Für alle Energieausweise gilt: Sie sind ab Ausstellung zehn Jahre lang gültig. Eine Verlängerung ist nicht möglich.

Beim Verkauf und der Vermietung einer Immobilie müssen bestimmte Angaben aus dem Energieausweis bereits in der Immobilienanzeige angegeben werden, sofern zum Zeitpunkt der Aufgabe der Immobilienanzeige ein Energieausweis vorliegt. Außerdem ist der Energieausweis spätestens zum Zeitpunkt der Besichtigung des Kauf- bzw. Mietobjekts dem potenziellen Käufer/Mieter vorzulegen. Unmittelbar nach Vertragsschluss muss der Energieausweis oder eine Kopie hiervon dem Käufer bzw. neuen Mieter übergeben werden.

Den Verkäufern, Vermietern, Verpächtern oder Leasinggebern, die einen Energieausweis nicht, nicht rechtzeitig oder unvollständig vorlegen, droht ein Bußgeld von bis zu 15.000 Euro.

Was steht im Energieausweis?

Der Energieausweis besteht in der Regel aus fünf Seite und enthält neben den Energiekennwerten des Gebäudes auch eine Vielzahl weiterer Angaben sowie Empfehlungen zur kostengünstigeren Modernisierung.

1. Beim Bedarfsausweis sind auf der Seite 1 die allgemeinen Angaben zum Gebäude (Anschrift, Baujahr des Gebäudes und der Anlagentechnik, Anzahl der Wohnungen) und die Angabe über die Art des Energieausweises (Verbrauchs- oder Bedarfsausweis) beschrieben. Auf der Seite 2 sind die Kennwerte für den Energiebedarf ausgewiesen. Die Seite 3 bleibt unausgefüllt. Die Seite 4 enthält mögliche Vorschläge zur energetischen Modernisierung. Und auf der 5. Seite befinden sich abschließende Erläuterungen und Angaben zum Berechnungsverfahren.

2. Beim Verbrauchsausweis sind auf der Seite 1 die allgemeinen Angaben zum Gebäude (Anschrift, Baujahr des Gebäudes und der Anlagentechnik, Anzahl der Wohnungen) und die Angabe über die Art des Energieausweises (Verbrauchs- oder Bedarfsausweis) beschrieben. Die Seite 2 bleibt unausgefüllt. Auf der Seite 3 werden die Kennwerte für den Energieverbrauch dargestellt. Die Seite 4 enthält mögliche Vorschläge zur energetischen Modernisierung. Und auf der 5. Seite befinden sich abschließende Erläuterungen und Angaben zum Berechnungsverfahren.

Was bedeuten die Energieeffizienzklassen?

Die Übersicht zeigt die ungefähren Energiekosten pro Quadratmeter Wohnläche eines Gebäudes der entsprechenden Energieeffizienzklasse. Ältere Ausweise, die noch keine Klasseneinteilung haben, lassen sich anhand der Tabelle ebenfalls zuordnen. Hierbei gilt es jedoch zu beachten, dass der auf dem Verbrauchsausweis ausgewiesene Kennwert vor der Zuordnung um eine Pauschale von 20 kWh/(m²*a) erhöht werden muss, sofern das Wasser dezentral zum Beispiel über elektrische Boiler oder Durchlauferhitzer erwärmt wird und der Energieverbrauch für Warmwasser im Kennwert noch nicht enthalten ist.

Wem nutzt der Energieausweis?

Der Energieausweis ist sowohl für die potenziellen Käufer und Mieter als auch für die Eigentümer von Vorteil. Wer ein Gebäude oder eine Wohnung kaufen oder mieten will, kann anhand der Angaben im Energieausweis und des so genannten Vergleichswertes einen überschlägigen Eindruck von der baulichen und anlagentechnischen energetischen Qualität des Gebäudes bekommen. Je höher die Energiekosten steigen, umso mehr Wert sollten Mieter und Käufer auf gute Wärmedämmung und moderne Anlagentechnik legen. Verkäufer und Vermieter von Gebäuden mit guten energetischen Gebäudewerten sind dann klar im Vorteil.

Schließlich ist das Wissen um die Energieeffizienz eines Gebäudes auch Voraussetzung für Maßnahmen zur energetischen Verbesserung. Teil des Energieausweises sind deshalb in der Regel Modernisierungsempfehlungen zur kosteneffizienten energetischen Verbesserung des Gebäudes.
Modernisierungsempfehlungen dienen der Information; sie verpflichten den Eigentümer nicht zur Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen. Sie sind kurz gefasste fachliche Hinweise, die auf nahe liegende energetische Verbesserungsmöglichkeiten aufmerksam machen sollen.

Was ist ein Verbrauchsausweis?

Der Verbrauchsausweis entsteht auf der Grundlage des erfassten Energieverbrauchs, zum Beispiel anhand der Heizkostenabrechnungen, und legt den Energieverbrauch des Gebäudes in den letzten drei Jahren zugrunde. Witterungseinflüsse werden "herausgerechnet". Auch die Warmwasserbereitung wird beim Verbrauchsausweis berücksichtigt. Die Bewertung eines Gebäudes im Verbrauchsausweis wird auch vom individuellen Heizverhalten der Bewohner beeinflusst.

Was ist ein Bedarfsausweis?

Beim Bedarfsausweis legt der Fachmann dem Energieausweis die Bausubstanz und die Anlagentechnik, insbesondere für Heizung und Warmwasser, des Gebäudes zugrunde. Aufgrund des energetischen Zustands des Gebäudes berechnet er die Energiemenge, die für Heizung, Lüftung, Klimaanlage und Warmwasserbereitung bei durchschnittlicher Nutzung benötigt wird.

Wann wird welcher Energieausweis benötigt?

Wahlfreiheit zwischen den beiden Ausweisarten herrscht für alle Wohngebäude mit mehr als vier Wohneinheiten.

Bei Wohngebäuden mit vier und weniger Wohneinheiten ist zu unterscheiden:

  • Wahlfreiheit gilt für diese Wohngebäude, wenn entweder der Bauantrag ab dem 1. November 1977 gestellt wurde (also die Wärmeschutzverordnung von 1977 beachtet werden musste) oder das Wohngebäude trotz Bauantragstellung vor dem 1. November 1977 das Anforderungsniveau der Wärmeschutzverordnung von 1977 erfüllt (zum Beispiel durch spätere Modernisierungsmaßnahmen).
  • Sind die Voraussetzungen des Wahlrechts nicht erfüllt, darf der Energieausweisaussteller für ein Wohngebäude mit weniger als fünf Wohneinheiten nur einen Bedarfsausweis ausstellen. Hintergrund ist, dass in kleineren, energetisch nicht sanierten, alten Wohngebäuden das individuelle Heizverhalten den Gesamtenergieverbrauch deutlich stärker beeinflusst als in Wohnanlagen mit vielen Wohneinheiten.
  • Wird ein Energieausweis für einen Neubau oder bei bestimmten Modernisierungsmaßnahmen ausgestellt, ist nur ein Bedarfsausweis zulässig.

Können Energieausweise auch für Wohnungen erstellt werden?

Energieausweise können nur für das gesamte Gebäude und nicht für Eigentumswohnungen erstellt werden. Bei Wohn- und Geschäftshäusern kann der Energieausweis nur für den wohnwirtschaftlichen Teil ausgestellt werden.

Wer darf einen Energieausweis ausstellen?

Die Qualifikationsanforderungen an die Aussteller von Energieausweisen für bestehende Gebäude sind in der Energieeinsparverordnung geregelt. Wer die Qualifikation "mitbringt", darf Energieausweise für den Zweck des Verkaufs oder der Vermietung ausstellen. Zulassungsstellen in den Ländern gibt es nicht, um den Verwaltungsaufwand möglichst gering zu halten.
Die Aussteller von Energieausweisen für bestehende Gebäude müssen nach der Energieeinsparverordnung eine "baunahe" Ausbildung als Eingangsqualifikation absolviert haben. Berechtigt sind z.B. Architekten, Ingenieure sowie qualifizierte Handwerker und Techniker. Zu dieser Eingangsqualifikation muss die Erfüllung einer weiteren Voraussetzung hinzukommen, wie etwa eine erfolgreiche Fortbildung im Bereich des energiesparenden Bauens.

Was kostet ein Energieausweis?

Für den Preis von Energieausweisen gibt es keine offizielle Preisliste. Die Preis können je nach Ausweisart, Gebäude, Verfügbarkeit von Unterlagen und vor allem Aufwand variieren.

Frank Banner Immobilien bietet Ihnen den Verbrauchsausweis schon ab 99,00 Euro und den Bedarfsausweis ab 199,00 Euro ( für jeweils ein EFH) an.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Immobilienmakler in Erkrath | Häuser in Erkrath | Wohnungen in Erkrath

Erkrath ist eine im Kreis Mettmann gelegene attraktive Stadt mit einem interessanten Wohnungs- und Häusermarkt. Die Stadt Erkrath besteht aus drei Stadtteilen; Erkrath, auch als Alt-Erkrath bekannt, Hochdahl und Unterfeldhaus. Die ehemaligen Namen der Hochdahler Ortsteile Alt-Hochdahl, Trills, Millrath, Willbeck, Kempen und Sandheide werden heute noch amtlich als auch umgangssprachlich genutzt. Als Immobilienmakler in Erkrath betreut man Eigentümer, die als Verkäufer ihre Immobilie in Erkrath oder Umgebung verkaufen möchten. Ein Verkauf zum Höchstpreis. Die beratende Dienstleistung als Makler in Erkrath geht von der Immobilienbewertung über den Notarvertrag bis hin zur Wohnungsübergabe bzw. Hausübergabe. Als Immobilienmakler in Erkrath betreut man genauso Eigentümer, die als Vermieter ihre Immobilie in Erkrath oder Umgebung sicher vermieten wollen. Hier ist der Makler in Erkrath vom Ersttermin über die Bonitätsprüfung, den professionellen Mietvertrag bis zur Übergabe der Immobilie tätig. Der Immobilienmakler in Erkrath kümmert sich um mögliche Bauprojekte, Einfamilienhäuser ( EFH ), Zweifamilienhäuser ( ZFH ), Mehrfamilienhäuser ( MFH ), Bungalows, Reihenhäuser ( RH ), Doppelhaushälften ( DHH ), Eigentumswohnungen ( Etw ) sowie um Mietshäuser ( Miethaus oder auch Zinshaus ), Mietwohnungen und Renditeobjekte. Das große Immobilienangebot der Stadt Erkrath erstreckt sich auch auf die nähere Umgebung und bietet große Möglichkeiten bei der Wohnungssuche und Haussuche im Raum Erkrath und den Nachbarstädten Düsseldorf, Hilden, Haan und Mettmann. Die Stadt Erkrath mit ihren vielen Grünflächen bietet einen blühenden Wohnungsmarkt in der Nähe von freien Naturflächen wie dem Unterbacher See und dem Neandertal. Frank Banner Immobilien als IVD Makler bietet Ihnen Immobilien nach Ihren Wünschen. In Erkrath und Umgebung finden Sie Ihre Traumimmobilie. Egal, ob Sie vorhaben, eine Immobilie zu kaufen oder zu mieten. Egal, ob Sie eine Finanzierung oder eine Mietkaution benötigen. Frank Banner Immobilien ist Ihr Ansprechpartner für Immobilien aller Art in Erkrath und Umgebung. Neben umfangreichem Service bieten wir Ihnen Professionalität und Fachkenntnisse im Bereich Immobilien. Die verschiedenen Objekte der Stadt Erkrath offerieren eine große Auswahl im Bereich Vermietung, Anmietung, Verkauf und Kauf von Immobilien. Die Firma Frank Banner Immobilien ist Ihr professioneller Dienstleister und somit auch Ihr Immobilienmakler für das komplette Immobilienangebot auf dem Erkrather und dem umliegenden Immobilienmarkt.

Die attraktive Stadt Erkrath, mit ihrem sehr gefragten Häusermarkt, liegt im Kreis Mettmann und grenzt direkt an die Düsseldorfer Stadtteile Gerresheim, Unterbach und Hubbelrath. Erkrath mit seinen Stadtteilen Alt-Erkrath, Hochdahl und Unterfeldhaus bietet Ihnen ein zahlreiches Angebot an Häusern zum Kauf und zur Miete. Der größte Stadtteil in Erkrath ist Hochdah mit seinen Ortsteilen Alt-Hochdahl, Trills, Millrath, Willbeck, Kempen und Sandheide. In unserem Immobilienkatalog finden Sie alles, was Ihr Herz begehrt. Ob Einfamilienhaus EFH, Zweifamilienhaus ZFH, Mehrfamilienhaus MFH, Reihenhaus RH, Reiheneckhaus REH bzw. Reihenendhaus REH, Doppelhaushälfte DHH, Bungalow oder kleines Stadthäuschen mit Balkon. Frank Banner Immobilien ist Ihr Makler im Raum Erkrath und findet für Sie die richtige Immobilie. Wir bieten Ihnen professionellen Immobilien-Service in Erkrath und in den an Erkrath angrenzenden Städten Düsseldorf, Hilden, Haan und Mettmann. Für unsere Hausverkäufer erstellen wir eigene Wettbewerbs- und Wohnmarktanalysen und agieren unter dem Motto "Die richtige Wertstrategie ist der Motor Ihres Immobilienverkaufs". Der Hausverkauf erfolgt mit unserer 7 Schritte Erfolgsstrategie. Die Gründe eines Hausverkaufs können sehr vielseitig sein. Wir beraten die Eigentümer beim Verkauf ihres Hauses in Erkrath und Umgebung. Egal, ob Ihnen das Haus in Erkrath durch den Auszug der Kinder mittlerweile zu groß geworden ist, ob Sie die vielen Treppen Ihres Hauses nicht mehr steigen wollen, ob Ihr Ehepartner verstorben ist, ob Sie in ein altersgerechteres Wohnen umziehen möchten, ob Sie berufsbedingt in eine Immobilie an einem anderen Ort ziehen müssen, ob Sie das Haus in Erkrath oder näherer Umgebung geerbt haben und selber das Haus nicht beziehen möchten, ob Sie sich von Ihrem Partner getrennt haben oder eine Scheidung ansteht und das Haus in Erkrath von keiner Partei mehr bewohnt werden will, oder ob Sie aus Ihrem Haus einfach nur ausziehen wollen, um woanders Ihr Glück zu suchen. Wir begleiten Sie beim Hausverkauf in Erkrath und Umgebung. Wir können gezielt auf Ihre individuellen Wünsche eingehen. Bei uns können Sie nicht nur Häuser sondern auch Eigentumswohnungen oder Mietwohnungen erhalten. Bei Frank Banner Immobilien sind Sie an der besten Adresse beim Kauf, beim Verkauf und bei der Vermietung und Anmietung von Immobilien aller Art im Raum Erkrath. Besuchen Sie regelmäßig unsere Internetseite, um sich über neue Kaufobjekte und Mietobjekte in Erkrath und Umgebung zu informieren oder die verschiedenen Immobilien zu vergleichen. Wir sind im Bereich Kauf und Verkauf Ihr Dienstleister als IVD Immobilienmakler in Erkrath und Umgebung und bieten für jeden die passende Immobilie.

Wenn Sie eine Wohnung in Erkrath, Hochdahl, Unterfeldhaus oder in der direkten Umgebung Düsseldorf, Hilden, Haan und Mettmann suchen, sind Sie bei uns, bei Frank Banner Immobilien aus Erkrath, genau an der richtigen Adresse. Wir haben uns spezialisiert auf den Verkauf von Eigentumswohnungen in Erkrath und näherer Umgebung. Ein Käufer einer Eigentumswohnung kann in dieser Wohnung selber wohnen oder er kann diese Wohnung auch als Renditeobjekt ( Kapitalanlage ) vermieten. Dabei sind wir als Immobilienmakler natürlich dem Verkäufer, dem Käufer und auch dem ggfs. späteren Vermieter beratend behilflich. Beim Verkauf einer Eigentumswohnung in Erkrath oder Umgebung stehen wir dem Verkäufer als kompetenter Makler hilfreich zur Seite. Von der ersten Datenaufnahme der Wohnung, über die Immobilienbewertung, der Beschaffung der Objektunterlagen inkl. des Energieausweises, der Vermarktung der Immobilie, der Besichtigungen und der Beschaffung der Finanzierung für den Käufer, dem Notarvertrag und dem Notartermin bis hin zur Wohnungsübergabe. Frank Banner Immobilien ist Ihr IVD-Makler in Erkrath. Auch bei der sicheren Vermietung der Wohnung sind wir dem Vermieter ( Eigentümer ) in Erkrath behilflich. Objektaufnahme, Mietpreisfindung, Objektvermarktung, Besichtigungs-Service, Bonitätsprüfung, Beschaffung einer Mietkaution für den Mieter, Mietvertrag und Wohnungsübergabe, alles das sind Dienstleistungen im Vermietungsgeschäft der Firma Frank Banner Immobilien in Erkrath. Für Verkäufer verkaufen wir die Eigentumswohnung. Für Vermieter vermieten wir die Wohnung. Und für Suchkunden finden wir die richtige Wohnung zur Miete oder zum Kauf, ganz auf Ihre Wünsche abgestimmt. Außer Wohnungen bieten wir Ihnen natürlich noch jede Menge andere Immobilienobjekte zum Kauf oder Verkauf im Raum Erkrath. In unserem Katalog finden Sie sowohl Eigentumswohnungen, vermietete Eigentumswohnungen als Renditeobjekte, Mietwohnungen und Miethäuser, als auch Einfamilienhäuser, Reihenhäuser, Reihenendhäuser bzw. Reiheneckhäuser, Doppelhaushälften und Bungalows im Großraum Erkrath. Wir kennen uns auf dem Erkrather Wohnungsmarkt bestens aus und bieten Ihnen ständig neue Objekte zur Miete und zum Kauf an. Zusätzlich zur professionellen Beratung in Bezug auf Eigentumswohnungen und andere Kaufobjekte in Erkrath, bereiten wir Ihnen eine individuelle Auswahl an Mietobjekten im Wohnungs- und Haussegment an, genau abgestimmt auf Ihre Wünsche und Anforderungen. Egal für welche Art von Immobilie Sie sich entscheiden, Frank Banner Immobilien findet für Sie das richtige Objekt, welches genau Ihren Vorstellungen entspricht. Schauen Sie sich auf unserer Internetseite um und finden Sie die passende Immobilie für sich.

Webdesign powered by

onOffice Software