Zahl des Monats: 20 €

Günstiger als ein Personalausweis

Wer eine Immobilie kaufen und mit Hilfe eines Bankkredits finanzieren will, benötigt einen Grundbuchauszug. Die gesetzlich geregelte Gebühr für eine beglaubigte Abschrift beträgt 20 Euro. Ein Schnäppchen also, wenn man bedenkt, dass die Beantragung eines Personalausweises beim Bürgeramt 28,80 Euro kostet (bzw. 22,80 Euro für Personen unter 24 Jahren).

Ein Grundbuchauszug kann beim zuständigen Grundbuchamt schriftlich oder persönlich beantragt werden, allerdings nur von Personen mit „berechtigtem Interesse“ . Dazu gehören neben dem Eigentümer eines Grundstücks unter anderem Kreditgeber, Gläubiger, Erben, Notare und Kaufinteressenten, die bereits einen Kaufvertragsentwurf vorlegen können. Vor dem Abschluss eines Kaufvertrages ist es für Immobilienkäufer extrem wichtig zu wissen, welche Grundbucheintragungen vorliegen. Zum Beispiel Hypotheken oder das Wohnrecht Dritter. Auch die kreditgebende Bank nimmt den Grundbuchauszug im Rahmen einer Beleihungsprüfung dementsprechend genau unter die Lupe.

Ein einfacher – also nicht beglaubigter – Grundbuchauszug kostet übrigens nur 10 Euro, und für die reine Einsicht ins Grundbuch werden keine Gebühren erhoben. Banken fordern in der Regel aber eine beglaubigte Abschrift. Empfehlenswert ist es auch, den Grundbuchauszug durch einen Notar beantragen zu lassen, wenn der Notar beispielsweise ohnehin schon mit der Erstellung eines Kaufvertragsentwurfs beauftragt ist. Notare haben die Möglichkeit, Grundbuchauszüge elektronisch anzufordern. Weniger sinnvoll ist es hingegen, den Grundbuchauszug selbst online zu bestellen. Das ist möglich, aber mit Zusatzkosten von ca. 25 Euro verbunden, die von externen Dienstleistern für ihren Service berechnet werden, der lediglich in der Weiterleitung Ihres Antrags an das Grundbuchamt besteht.

 

Foto: © Devanath/Pixabay.com

 

Bewerten Sie jetzt Ihre Immobilie!

Kostenfrei | Unverbindlich

Vermeiden Sie Familienstreit – vererben Sie Ihre Immobilie schon zu Lebzeiten!

Eine Immobilie unter mehreren Erben aufzuteilen ist nicht einfach – und es kann leicht zu einem Familienstreit führen. Um das zu vermeiden, kümmern sich viele Erblasser lieber schon zu Lebzeiten darum. Wie kann man dabei […]

Weiterlesen

Wohnfläche berechnen – So gehen Sie auf Nummer sicher

Serie Immobilienvermarktung: 7 Das Wohnzimmer ist nicht ganz 36 Quadratmeter groß. Die eine Wand verläuft im spitzen Winkel. Und wie wird nochmal die Dachschräge im Schlafzimmer angerechnet? Unterschiedliche Faktoren beeinflussen die Wohnflächenberechnung. Hier reicht es […]

Weiterlesen

Podcast: Das Bieterverfahren

Immobilienrechtsexperte Sven Johns und Marketingexperte Jan Kricheldorf erklären Ihnen, was es mit dem Bieterverfahren auf sich hat. In unserer Podcast-Serie „Die Immobilienflüsterer“ geben Ihnen die beiden Experten einen Überblick, was es dabei zu beachten gibt. […]

Weiterlesen

UNSER TEAM

mit Leidenschaft dabei

Cathleen Banner

Büroorganisation

0211 – 9 25 26 32 info@banner-immobilien.de